Kundenservice 05041 80-2840
Stromstörung 05041 802941
Gasstörung 0800 428-2266
Wasserstörung 0800 028-2266
Störung Beleuchtung/Wärmeversorgung 05041 996927

Springe|Wärme: Nahwärmeversorgung im Baugebiet "Großer Graben"

Im Baugebiet "Großer Graben" betreiben die Stadtwerke Springe ein Wärmenetz. Wärme und Strom werden in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) innerhalb des Wohngebietes erzeugt und über sehr gut isolierte Nahwärmeleitungen an die Haushalte verteilt.

Komfort der Nahwärme

Die kompakte und platzsparende Nahwärmeübergabestation ersetzt Kessel und Brenner. Mit der Nahwärmeversorgung erübrigt sich für Sie der Brennstoffeinkauf, die Kesselwartung, der Schornsteinfeger oder ähnliches. Raum sparen ist ein weiterer enormer Vorteil der Nahwärme: der Platz für Brenner- und Kesselanlagen, Öltanks, Schornstein - all das waren bisher nicht nutzbare Flächen. Auch brennbare Heizstoffe verschwinden komplett aus Ihrem Haus, da die Nahwärme in Form von Heißwasser ins Haus kommt.

Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung

Die dabei eingesetzte Kraft-Wärme-Kopplungs-Technologie (KWK) ist die energieeffizienteste und CO2-sparendste Art der Wärmeversorgung. Grund: Die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme wird zum Heizen genutzt und nicht an die Umwelt abgegeben. Die Wärme wird über die Nahwärmeleitungen und die Wärmeübergabestation an die Heizsysteme in den Häusern abgegeben.

Durch die eingesetzte KWK-Technologie werden die Vorgaben des Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz (EEWärmeG) erfüllt. Das Gesetz verpflichtet Eigentümer neuer Gebäude dazu, den Energiebedarf ihres Gebäudes anteilig mit erneuerbaren Energien zu decken. Ersatzweise können auch ähnlich klimaschonende Maßnahmen eingesetzt werden, wie etwa Wärmeerzeugung aus KWK. Durch den KWK-Anteil des Blockheizkraftwerkes "Großen Graben" sind keine weiteren Ersatzinvestitionen der Hauseigentümer, z.B. in regenerative Energieerzeugung, notwendig.

Energieeffizienz

Primärenergiefaktor: Je niedriger, desto besser

Der Primärenergiefaktor ist eine entscheidende Größe bei der Berechnung des Primärenergiebedarfs eines Gebäudes. Wärme aus Kraft-Wärme-Kopplung bietet in diesem Punkt deutliche Vorteile. Seit 2002 gelten Grenzwerte für den baulich bedingten Wärmeverlust und für den Primärenergiebedarf eines Gebäudes. Maßgeblich für den Primärenergiebedarf ist der Primärenergiefaktor. Je umweltschonender die Energieform und ihre Umwandlung, desto niedriger ist der Primärenergiefaktor. Und der beträgt für die im Blockheizkraftwerk "Großer Graben" erzeugte Wärme nur 0,67.

Ansprechpartner

Sie haben nur einen Ansprechpartner, die Stadtwerke Springe GmbH, für die Anschlussarbeiten von Strom und Wärme. Hier werden für Sie die Koordination und die Beauftragung der Fachfirmen bis zur Inbetriebnahme Ihrer Anschlüsse in die Hand genommen.

Ihre Ansprechpartner erreichen Sie vor Ort im Kundenbüro der Stadtwerke Springe.

Mehr Informationen zum Thema "KWK-Technologie" finden Sie auch hier.

Beschwerde- und Qualitätsmanagement

Die Kontaktdaten zum Kundenservice, zum Verbraucherservice der Bundesnetzagentur, zur Schlichtungsstelle Energie, zur Allgemeinen Verbraucherschlichtungsstelle sowie zur Online-Streitbeilegungs-Plattform finden Sie hier.

Kundenbüro
Zum Oberntor 19
31832 Springe
Öffnungszeiten
Mo. - Mi. 9:30 - 13:00 Uhr und 14:30 - 17:00 Uhr
Do. 9:30 - 13:00 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr, Fr. 9:30 - 14:00 Uhr
Kontakt
Impressum
Datenschutz