Kundenservice 05041 80-2840
Stromstörung 05041 802941
Gasstörung 0800 428-2266
Wasserstörung 0800 028-2266
Störung Beleuchtung/Wärmeversorgung 05041 996927

Detailansicht

29.07.2011

Niedersachsen schreibt Gasversorgung von Bundes- und Landesliegenschaften aus: Bietergemeinschaft mit Stadtwerken Springe gewinnt größten Teil der Abnahmestellen

Die Liste ist lang: 624 Krankenhäuser, Fachhochschulen, Finanzämter, Polizeistationen und Straßenmeistereien, Gerichtsgebäude und Justizvollzugsanstalten werden ab 2013 von einer Bietergemeinschaft versorgt, zu der auch die Stadtwerke Springe gehören. Großaufträge wie dieser werden oft in mehrere Teilaufträge aufgeteilt. So bekommen auch kleinere und mittlere Anbieter eine Chance, indem sie sich als Bietergemeinschaft bewerben.

In diesem Fall war es ein Zusammenschluss von elf kleineren und mittleren Stadtwerken aus Niedersachsen. Als Teil dieser Bietergemeinschaft werden die Stadtwerke Springe zehn Gebäude mit einem Verbrauch von 1,16 Gigawattstunden (GWh) pro Jahr versorgen – darunter das Forstamt Saupark Springe, das Jagdschloss, das Finanzamt Springe, das Polizeikommissariat Bad Münder sowie die Amtsgerichte in Elze und Wennigsen.

Stadtwerke-Geschäftsführer Helmut Rohmann: „Viele öffentliche Gebäude in Springe werden also bald mit Gas von den Stadtwerken versorgt, und darüber freuen wir uns natürlich. Nicht zuletzt zeigt der Zuschlag, dass wir uns mit unseren Preisen gut am Markt positioniert haben.“

Insgesamt wird die Bietergemeinschaft 216 Gigawattstunden Gas jährlich an die in Niedersachsen gelegenen Gebäude liefern. Damit hat die Bietergemeinschaft den überwiegenden Teil der insgesamt 955 Abnahmestellen gewonnen und sich gegen große Anbieter durchgesetzt. Der Auftrag wurde für die Jahre 2013 und 2014 erteilt.  


Kundenbüro
Zum Oberntor 19
31832 Springe
Mo. - Mi. 9:30 - 13:00 Uhr und 14:30 - 17:00 Uhr
Do. 9:30 - 13:00 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr, Fr. 9:30 - 14:00 Uhr
Kundenbüro vom 24.12 18 - 1.1.2019 geschlossen
Kontakt
Impressum
Datenschutz