Kundenservice 05041 80-2840
Stromstörung 05041 802941
Gasstörung 0800 428-2266
Wasserstörung 0800 028-2266
Störung Beleuchtung/Wärmeversorgung 05041 996927

Detailansicht

28.10.2014

Stadtwerke Springe: Aktiv für den Klimaschutz

Die Stadtwerke Springe engagieren sich seit ihrer Neugründung aktiv für den Klimaschutz in Springe und Umgebung: Neben dem Ausbau von regenerativer Energieerzeugung und nachhaltiger Mobilität vor Ort, setzten sich die Stadtwerke auch auf breiter gesellschaftlicher Ebene für eine kontinuierliche und nachhaltige Entwicklung.

Regelmäßig sind die Stadtwerke als Hauptsponsor und mit Energieberatern beim Springer Klimaschutztag dabei. Häufig unterstützt das Unternehmen aus Aktionen und Veranstaltungen der städtischen Klimaschutzmanagerin Katrin Härtel – zuletzt die Energiesparwoche im Hallenbad und am 14. September die „Klima-Radtour“.

Seit Mai 2014 ist das Unternehmen Mitglied im Förderverein der Klimaschutzagentur der Region Hannover. Dem Förderverein gehören zahlreiche Unternehmen, Vereine, Verbände und Institutionen an. Gemeinsam unterstützen sie die Aktivitäten der Klimaschutzagentur in der Region Hannover.

Und bereits seit 2012 unterstützen die Stadtwerke das Projekt „Masterplan 100 % für den Klimaschutz" der Stadt und Region Hannover, dessen Ziel es ist, bis zum Jahr 2050 eine "klimaneutrale" Region Hannover zu erreichen: Von September 2012 bis Ende 2013 erarbeiteten dafür Vertreter aus allen gesellschaftlichen Bereichen in der Region Hannover in thematischen Strategiegruppen, Netzwerktreffen und Zukunftsdialogen Visionen, Strategien und Maßnahmen, die zu einem Masterplan "100 % für den Klimaschutz" zusammengefasst wurden. Vertreter des Stadtwerke Springe brachten dabei ihre Kompetenz in der Strategiegruppe „Energieversorgung und Energiesystem“ ein.

Um das Ziel einer klimaneutralen Region Hannover zu erreichen, sind innovative Ansätze und neue Partnerschaften erforderlich. Ebenso wichtig ist es, die bestehenden Initiativen, Projekte und Akteure für die aktive Mitwirkung zu gewinnen, sowie alle Ideen und Aktivitäten zu einem Gesamtkonzept zusammenzuführen. Auch die Bürger wurden in verschiedenen Dialogforen eingebunden. Ziel war es, konkrete Projektideen auszuarbeiten. Es wurden neue Strukturen geschaffen, mit denen sich Klimaschutzmaßnahmen nachdrücklicher umsetzen lassen. Alle Beteiligten wissen jedoch, dass noch eine Menge Arbeit vor ihnen liegt: Änderungen im Konsumverhalten anregen, weitere Informations- und Beratungskampagnen starten, aber auch immer wieder neue Ideen und Impulse gerade im Bereich der Umweltbildung geben. Ein gutes Beispiel dafür ist der neue Wettbewerb Klima-CO2NTEST.

Mehr Infos zum „Masterplan 100 % für den Klimaschutz" der Stadt und Region Hannover hier.


Kundenbüro
Zum Oberntor 19
31832 Springe
Öffnungszeiten
Mo. - Mi. 9:30 - 13:00 Uhr und 14:30 - 17:00 Uhr
Do. 9:30 - 13:00 Uhr und 14:30 - 18:00 Uhr, Fr. 9:30 - 14:00 Uhr
Kontakt
Impressum
Datenschutz